Filter Timeline:
Gepinnte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  •   Jenny hat den Beitrag vor 6 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Just Friends
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 6 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Parker´s Mood
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Charlie "Bird" Parker (1920-1955) war ein amerikanischer Musiker (Altsaxophon,Komponist),der als einer der Schöpfer und herausragender Interpret des Bebop zu einem wichtigen und einflussreichen Musiker der Geschichte des Jazz wurde.Mit Dizzy...
    Charlie "Bird" Parker (1920-1955) war ein amerikanischer Musiker (Altsaxophon,Komponist),der als einer der Schöpfer und herausragender Interpret des Bebop zu einem wichtigen und einflussreichen Musiker der Geschichte des Jazz wurde.Mit Dizzy Gillespie und Thelonious Monk legte er die Grundlagen für den Modernen Jazz.1945 gründete er mit Dizzy Gillespie die erste Bebop Combo die Anfangs heftig kritisiert wurde.Ende der 40iger Jahre setzte sich der Bebop allerdings durch und die Band machte ihre wichtigsten Aufnahmen.Nachdem Dizzy die Band verlies holte er den jungen Miles Davis und später Howard McGhee dazu.Anfang der 50iger Jahre verschlechterte sich sein gesundheitlicher Zustand der seit seiner Jugend drogenabhänig war.Er starb 1955 geschwächt von Leberzirrhose,Magengeschwüren und einer Lungenentzündung.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 8 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Í´ll never Smile Again
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Die Dorsey Band mit Frank Sinatra and The Pied Pipers (1940)
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 8 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    I´m Gettin´Sentimental Over You
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Tommy Dorsey,eigentlich Thomas Francis Dorsey (1905-1956) war Bandleader und Posaunist.Von 1934-35 leitete er zusammen mit seinem Bruder Jimmy die Dorsey Brother Band.Neben seiner Big Band leitete er auch noch eine Dixieband,The Clambake...
    Tommy Dorsey,eigentlich Thomas Francis Dorsey (1905-1956) war Bandleader und Posaunist.Von 1934-35 leitete er zusammen mit seinem Bruder Jimmy die Dorsey Brother Band.Neben seiner Big Band leitete er auch noch eine Dixieband,The Clambake Seven.Dorsey,der sein Instrument virtuos beherrschte wurde The Sentimental Gentleman of Swing genannt.Einer seiner größten Hits hatte er 1940 mit I´ll never smile again,gesungen von seinem damaligen Sänger Frank Sinatra.Sein Bruder Jimmy schloss sich 1953 wieder seinem Orchester an,was fortan The Faboulus Dorsey Brothers hieß.In den 50iger Jahren erlebte die Band eine enorme Resonanz die sich aus der gemeinsamen Fernsehshow und der Zusammenarbeit mit Elvis Presley ergab.Im November 1956 erstickte Tommy Dorsey nach übermässigem Alkoholkonsum und Einnahme von Schlaftabletten. Nach dessem Tod führte sein Bruder Tommy die Band noch bis 1957 weiter,bis er sie aus gesundheitlichen Gründen abgab.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 9 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    I got a Heartful of Music
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Goodman Quartet mit Lionel Hampton (vibraphon); Teddy Wilson (piano); Gene Krupa (drums) 1937
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 10 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Sing Sing Sing
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Benjamin David Goodman (1909-1986) feierte in den 30iger Jahren mit seiner Big Band große Erfolge und gilt als der populärste Protagonist des Swing. Für die Rundfunksendung Let´s Dance formierte der Klarinettist seine erste Big Band die zum...
    Benjamin David Goodman (1909-1986) feierte in den 30iger Jahren mit seiner Big Band große Erfolge und gilt als der populärste Protagonist des Swing. Für die Rundfunksendung Let´s Dance formierte der Klarinettist seine erste Big Band die zum ersten Male in der Geschichte des Jazz,weiße und schwarze Musiker vereinte. 1938 gab er sein berühmtes Konzert in der Carnegie Hall.Das Konzert war ein durchschlagender Erfolg und machte den Jazz über Nacht salonfähig.Insbesondere der Schlußtitel Sing Sing Sing gilt als Meilenstein. Wie auch Artie Shaw,gründete Goodman neben der Big Band noch das Benny Goodman Quartet,das die Jazzgrößen Gene Krupa,Teddy Wilson und Lionel Hampton vereinte.1955 wurde über Benny Goodman der Film "The Benny Goodman Story" gedreht.In den 60iger Jahren zog er sich zeitweise vom Jazz zurück und widmete sich der klassischen Musik,so zum Beispiel das Klarinettenkonzert von Mozart.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 10 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Mysterioso
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Artie Shaw and The Gramercy Five
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 10 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Begin the Beguine
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Artie Shaw,eigentlich Arthur Jacob Arshawsky (1910-2004) gründete 1936 seine erste Big Band,die zu den erfolgrichsten in der Swing Ära wurde.Sein größter Hit wurde Begin the Beguine (1938). 1939 zog er sich für einige Monate nach Mexiko...
    Artie Shaw,eigentlich Arthur Jacob Arshawsky (1910-2004) gründete 1936 seine erste Big Band,die zu den erfolgrichsten in der Swing Ära wurde.Sein größter Hit wurde Begin the Beguine (1938). 1939 zog er sich für einige Monate nach Mexiko zurück,kehrte dann 1940 mit neuer Big Band zurück.Neben der Big Band gründete er die Gramercy Five eine kleine Swing Formation.Nachdem er 1950 seine Big Band auflöste und 1954 seine letzten Aufnahmen mit den Gramercy Five machte,zog er sich von der musikalischen Bühne zurück und gab das Klarinettenspielen auf.Er betätigte sich als Schriftsteller und Filmproduzent. Shaw war acht mal verheiratet u.a. mit Ava Gardner und Lana Turner.Er starb 2004 mit 94 Jahren.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 10 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    April in Paris
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  •   Jenny hat den Beitrag vor 10 Stunden mit 'Gefällt mir' markiert
    Jenny hat ein neues Video hochgeladen
    Jumpin´at the Woodside
    •   Musik
    •   Mittwoch, 20. März 2019
    • 1
    William Allen "Count" Basie (1904-1984) war der wohl bedeutendste Bandleader des Swing.Ihm gelang es mit Ausnahme (1950/51) immer ein großes Orchester zu beschäftigen.1937 machte er seine ersten Aufnahmen unter seinem eigenen Namen.Ihr erster Hit...
    William Allen "Count" Basie (1904-1984) war der wohl bedeutendste Bandleader des Swing.Ihm gelang es mit Ausnahme (1950/51) immer ein großes Orchester zu beschäftigen.1937 machte er seine ersten Aufnahmen unter seinem eigenen Namen.Ihr erster Hit war der "One O´Clock Jump" es sollten noch etliche Folgen.1949 musste Basie die Band aus wirtschaftlichen Gründen auslösen,doch bereits 1952 formierte er eine neue Band "The new Testament Band",dank neuer Arrangeure gelang ihm ein grandioses Comeback.Nach seinem Tod wurde das Orchester von Thad Jones,Frank Foster und später von Groover Mitchell geleitet.Die Band besteht bis zum heutigen Tage.
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip.