Die Phantastische Abenteuer des Raumschiffs Hydra... Kapitel 11

3 Wochen 3 Tage her - 3 Wochen 3 Tage her #203 von Fürstin der Nacht
Die Phantastische Abenteuer des Raumschiffs Hydra... Kapitel 11

Das Hologramm

Lady fragte „Fürstin weißt du, warum Iris, Nora und Lunaria die letzten Tage so oft im technischen Labor zusammen hängen?“. „Hab keine Ahnung was die drei da machen“. „Wir werden es schon erfahren“, meinte Lady. „Bob, weißt du was die drei vorhaben?“. „Weiß ich auch nicht, die machen richtig Geheimnis voll“. Bob, unsere KI hatte durch seine Sensoren, kompletten zugriff auf die ganze Hydra, eigentlich entging ihn nichts, was auf der Hydra geschah. An diesen Abend kam Nora unsere theoretische Physikerin zu Lady und sagte „Wir haben ein Gerät konstruiert, mit denen wir Bob als Hologramm erscheinen lassen können und so zu sagen, auch mit ihm persönlich reden können, wie ein Mensch zu ein Mensch, du weiß ja was ein Hologramm ist?“. „Ja, ein Hologramm besteht aus Licht“. „Eigentlich ja, aber mit unserem Gerät besteht er aus Materie, wie ein echter Mensch, er ist real, aber auch nicht, er kann denn auf der ganze Hydra bewegen, aber auch nur in der Hydra und wir bestimmen, wann er erscheinen soll und wann nicht“. Lady dachte nach ( Ihn ein Körper zu geben, anstatt nur über der Com mit ihm zu sprechen, wäre sicherlich ganz praktisch). „Und wie soll er denn aussehen?“, fragte Lady nach. „Lunaria ist dabei ein Fragebogen auszuarbeiten, den können wir alle ankreuzen, wie er aus sehen soll, nach der Auswertung der Fragebögen moduliert Lunaria das Aussehen von Bob“. „Weiß Bob davon, Nora?“. „Nein weiß er nicht“, erwiderte Nora. „Ich denke wir sollten Bob fragen, ob er damit einverstanden ist“. Lady fragte Bob „Bob, Iris, Lunaria und Nora haben ein Gerät entwickelt, mit denen sie dir ein Holografischen Körper verleihen können und du dich frei auf der Hydra bewegen kannst, bist du damit einverstanden?“. „Ja gerne, aber wie werde ich denn aussehen?“. „Lunaria arbeitet ein Fragebogen aus, denn kann jedes Besatzungs-Mitlied mit bestimmen wie du aussehen sollst“. „Du weißt ja, das ich die Mädels gerne mal ärgere, zB Getränke-Automat, wenn wer ein Tee haben möchte, das der denn versalzen ist und solche Sachen und da sie mich nicht ärgern können, werden sie sicherlich die Gelegenheit nutzen und mich mit mein Erscheinungsbild zu ärgern, werde sicherlich wie Neandertaler oder Primat aussehen“. Da Bob auch wie Lunaria ein Plasma Zusatz als Gehirn hatte, hatte er schon einige menschliche Züge angenommen und es machte ihn Spaß die Mädels mal bisschen zu ärgern. Skorpi war auf sein Lieblingsplatz bei Lady auf der Schulter und sagte „Kann ich auch mit Bestimmen, wenn es nach mir ginge, würde er wie eine Küchenschabe aussehen, denn hätte ich was zu jagen“. „So so, Küchenschabe, meine erste Handlung wird es sein, wenn ich einen Körper habe, dich zu zertreten“. Skorpi schaute ganz erschrocken und versteckte sich auf Ladys Schulter hinter ihr langes Haar. Natürlich hatte Skorpi keine Angst, das er von Bob zertreten wurde, sein Körper war so robust, selbst wenn er von ein Panzer überrollt würde, machte ihn nichts aus. Am Abend liest Lunaria die Besatzung in der Kommandozentrale am Kartentisch versammeln und händigte jeden ein Fragebogen aus. Die Mädels waren gespannt auf den Fragen. Fürstin sagte zu Lady „300 Fragen sollen wir beantworten, hätten nicht auch 10 gereicht“, und lächelte. Nach 2 Stunden waren die Mädels fertig mit den ausfüllen und Lunaria sammelte die Bögen ein. Sie machte sich sofort an die Arbeit, die Bögen auszuwerten und dem entsprechend Bob's aussehen zu programmieren. Nach eine Stunde war sie fertig. Jeder war neugierig wie Bob wohl aussehen würde, am meisten Bob selber. Lady befahl Bob, das er erscheinen sollte. Plötzlich stand ein Mann vor den Mädels. Ein Mann im besten Alter, kantiges Gesicht, kluge Augen und ein durch trainierten Körper. Die Mädels unterhielten sich mit Bob den ganzen Abend. Es stellte sich heraus das Bob sehr sympathisch war und witzig, die Mädels fingen an ihn zu mögen. Am späten Abend sagte Lady „Jetzt aber alle in die Betten, morgen haben wir wieder viel Arbeit“. Als Lady selber im Bett lag, war sie tief in Gedanken versunken (Als Lunaria zu uns an Bord kam, hatten gleich alle Mädels, sie als Mensch betrachtet, ohne es in Frage zu stellen, trotz das sie auch nur eine künstlich hergestellte Maschine war. Und Bob ist ein Super-Computer, die KI der Hydra, jetzt durch sein Körper, war er jetzt mehr als nur eine Maschine? ) mit diesen Gedanken schlief Lady ein …... 
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Tage 2 Stunden her #218 von Fizzy Lemon
Nun hat die Hydra also einen holographischen Bob.^^ Erinnert mich ein bisschen an den Holo-Doc aus Star Trek. Aber mal sehen, welche Vorteile aus dieser Verkörperung der Hydrabesatzung erwachsen. Bin schon gespannt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fürstin der Nacht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.347 Sekunden