Januar 2023

1 Jahr 4 Monate her #4356
Januar 2023 wurde erstellt von Fizzy Lemon
Die drei Worte für Januar 2023 sind:
  • Bierbrauerzwerg
  • Luftschlangenkette
  • Sektanstoss

 
Folgende Benutzer bedankten sich: punktal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #4357
Fizzy Lemon antwortete auf Januar 2023
Tief im weitverzweigten Höhlensystem von Moria feierten die Zwerge Silvester. Sie hatten zwar keine Ahnung, wie, aber das war ihnen auch egal. Hauptsache genug Alkohol. Rund um ihren Festplatz schmückten sie alles mit bunten Luftschlangenketten und Wimpeln, setzten sich lustige Hüte auf und feierten ausgelassen Mitternacht entgegen. Der Bierbrauerzwerg Gubyn, ein sehr weit  entfernt Verwandeter des großen Durin I. maulte allerdings, dass so viel Fröhlichkeit den Zwergen überhaupt nicht gut stünde. Zwerge, die hart schuften um genug Mithrill zu fördern, sollten seiner Meinung nach nicht tanzen und lachen. So saß er mit verschränkten Armen da und grummelte vor sich hin. In Wahrheit aber wäre Gubyn sehr gerne mitten unter den Partygästen, gestand sich das selbst aber nicht ein. Zumal es ihn wurmte, dass die Zwerge nicht nur zum ersten Mal Silvester feierten, sondern auch die anderen Angewohnheiten übernahmen und statts Gubyns Bier ein Gesöff namens Sekt tranken. Gubyn war dieses blubbernde Zeugs ein Gräuel. Sah mehr als sein Bier nach Urin aus und schmeckte zu sauer und doch irgendwie zu süß. Von der vielen Kohlensäure musste man nur rülpsen, dass der Staub von der Decke fiel. Und es missfiel ihm, dass nach einer gewissen Menge Sekt auch die Hemmschwelle der Zwerge fiel und sie sich küssten und gegenseitig auf den Hintern klapsten. Bei einem Sektanstoss rülpste ein Zwerg einer Zwergin beim Küssen ins Gesicht. Welch Ungeheuerlichkeit! Schon brummte Gubyn aus seiner Ecke heraus: "Das macht man nicht mit Frauen!". Sein Grummeln allerdings ging im ausgelassenen Partygetümmel vollends unter. Die Zwerge zählten die Minuten und Sekunden bis Mitternacht und sauften anschließend fröhlich weiter, bis keiner mehr stehen konnte.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jenny, punktal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 4 Monate her #4358
Jenny antwortete auf Januar 2023
Herr Freundlich, wer auch sonst   hatte sich vorgenommen die Silvesterfeier dieses Jahr mal nicht zu Hause auf dem Sofa zu verbringen. Meist war er um 12 Uhr schon tief und fest am pennen. Doch dieses mal soll alles anders werden. In der Nähe seines Wohnhauses gab es eine urige Brauerei die jedes Silvester eine Mörderfete veranstaltete. Das wollte er unbedingt austesten, warf sich in seinen besten Anzug, es muss doch eher heißen, er zwängte sich in seinen besten Anzug und machte sich flux auf den Weg. Rasch erreichte er sein Ziel, der Eingang war geschmückt mit Luftschlangenketten und jeder Menge Ballons. Na, dann mal nichts wie rein ins Getümmel, dachte er sich. Sein erster Gang führte ihn direkt an die Theke, wo er aber niemanden sah. "Hey ist hier keiner, ich habe Durst" bölkte er gleich los. "Doch hier" antwortete ihm eine Stimme. Er beugte sich über die Theke und sah einen zwergenhaften Mann der dabei war Bier zu brauen. "Ich bin der Bierbrauerzwerg" sagte er. "Na dann komm mal in die Hufe" sagte Herr Freundlich. "Und wenn es geht noch vor dem Jahreswechsel". Sein grober Ton gefiel dem Zwerg mal so gar nicht. Und stellte ihm widerwillig ein Bier hin. Eilig trank er das Glas aus und orderte gleich noch eins und noch eins und noch eins. Der arme Zwerg kam mit dem zapfen gar nicht mehr nach. Was soll ich euch sagen noch vor dem Sektanstoss war Herr Freundlich hackedicht und bekam vom Jahreswechsel wie immer nichts mit. Am Morgen beförderte ihn der Brauzwerg mit einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten aus dem Lokal hinaus. 
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, punktal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #4364
punktal antwortete auf Januar 2023
Der Bierbrauerzwerg vom Stamm der Bierbrauer aus Bierbrautum war im neuen Jahr wie angekündigt zu Besuch auf Lunaria. Dort wurde er natürlich herzlich empfangen, und man freute sich schon auf seinen späteren Biervortrag. Die galaktische Musikkapelle spielte und es wurden keine Kosten gescheut. Statt einem Feuerwerk wurden Luftschlangen durch die Kanonen zur Begrüßung abgeschossen, damit sich Luftschlangenketten bilden konnten. Es war ein fröhlicher Empfang und ein buntes Treiben, denn wirklich alle Sternenflieger/innen waren auf den Beinen. Es gab allerhand kulinarische Köstlichkeiten. Zur Feier des Tages wurde ein Spanferkel über einer Feuerstelle gedreht, welches selbstverständlich mit dem besten Bier aus Bierbrautum übergossen wurde. Um die bierigen Geschmacksknospen etwas zu schonen, gab es deshalb zur Begrüßung den berühmten lunarischen Sektanstoss.

Auf die Flasche fertig, los und prost. ~g~
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Jenny

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren