Dezember 2019

4 Jahre 5 Monate her #401
Dezember 2019 wurde erstellt von Fizzy Lemon
Die drei Worte für Dezember 2019 sind:

  • Advent
  • Topflappen
  • Alphatier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #402
Fizzy Lemon antwortete auf Dezember 2019
Am Advent das Alphatier ein Rezept ernennt
und gleich schon auf zum Ofen rennt,
wo es sich dann die Hand verbrennt,
weil es keinen Topflappen kennt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hasal, Jenny, Freundchen, Bibi86

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #403
John Baker Sander antwortete auf Dezember 2019
Zum 1. Advent bekamen wir von Freunden - die wir länger nichtgesehen hatten - als Gastgeschenke Topflappen und Bier.
Meine Freundin sagte: „Du bekommst die Topflappen,ich das Bier, schließlich bin ich in dieser Beziehung das Alphatier“. – Genau so,
geschah es dann auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Hasal, Jenny, Bibi86

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #404
Hasal antwortete auf Dezember 2019
Da es  der 1. Advent war , beschloss dass Alphatier , dass Besuch zum Essen kommt, also erfolgte Einladung. 
Aber leider wurde das Essen nicht pünktlich fertig, da leider nicht mal ein Topflappen , im Haus gab.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Jenny, John Baker Sander, Freundchen, Bibi86

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #405
Jenny antwortete auf Dezember 2019
Herr Freundlich war in seiner Beziehung mit Bibi Knödelmoser klar das Alphatier,was er sagte,wurde gemacht.Bibi übernahm die Rolle das braven Hausmütterchens und strickte fleißig Topflappen,die eh niemand brauchte.Wir haben ja heute den 1.Advent murmelte Herr Freundlich,was gedenkst du zu kochen? Bibi sagte schroff,geh in die Küche und mach Dir eine Dose auf.Herr Freundlich wollte seinen Ohren nicht trauen und schaute Bibi böse an,doch diese nahm einen ihrer Topflappen und haute sie ihm links und rechts um die Ohren,dann packte sie ihre Koffer und verschwand.Herr Freundlich,der im Haushalt so gut wie nichts konnte,verhungert ganz jämmerlich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Hasal, Freundchen, Bibi86

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #406
Fizzy Lemon antwortete auf Dezember 2019
Es war gar nicht kalt am Advent -
Wie man das sonst so kennt   -
Und Jenny denkt bei sich alleine:
"Häng' ich die Wäsche auf die Leine!"
                                                                       
Schnappt den Korb und geht hinaus,
Und freut sich schon auf den Nikolaus
Für den sie trägt ein knappes Röckchen.
Doch das sah ein kleines Böckchen.

Das Alphatier kam ganz schnell heran
Und sah sodann...
Wie sie sich bückte,
Was ihn arg entzückte.

Sie beugte sich hinunter.
Da wurde das Böckchen ganz munter.
Keck lunzte ein Höschen hervor.
Es kam ihm wie ein Topflappen vor.

Gestrickt, rot und mit weißem Saum?!
Man glaubt es kaum.
Das Böckchen kam in raschem Lauf
voll auf Jennys Podex rauf.

Nun liegt die Arme krank im Bett
Und sagt sich: "Das war gar nicht nett."
Folgende Benutzer bedankten sich: Hasal, Jenny, John Baker Sander

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #407
Freundchen antwortete auf Dezember 2019
Es war der 4. Advent und somit nur noch wenige Tage bis Heiligabend. Es dunkelte bereits, doch die vielen bunten Lichter in den Fenstern erhellten die Straße. Es wehte ein eisiger Wind draußen und Jenny war froh, dass sie sich im Warmen befand. Sie bereitete das Abendessen für sich und Schatzi zu, wie sie es jeden Tag machte und das schon viele lange Jahre lang. Kochen gehörte nämlich nicht zu Schatzis Stärken. Dass er es nicht mal versucht, nervte sie. Daher hatte sie sich ein ganz besonders Weihnachtsgeschenk für ihn ausgedacht, ein gemeinsamer Kochkurs. Das wird schön, dachte sich Jenny und freut sich bereits jetzt schon auf das Essen, dass Schatzi für sie kochen würde. Außerdem war Jenny ganz gespannt, was sie wohl von Schatzi zu Weihnachten bekommen würde, eine schicke Halskette, neue modische Schuhe oder gar eine exquisite Handtasche? Jenny geriet ins Schwärmen…
Doch Schatzi war nicht allzu romantisch veranlagt. Das wollte Jenny jedoch zu meist nicht wahr haben. Schatzi war muskulös gebaut, 198 Meter groß, hatte eine Glatze und einen Vollbart, ein richtiges Alphatier eben. Er betrieb eine kleine Handwerksfirma, bzw. eigentlich war es nur ein 2-Mann-Betrieb. Er selbst war für die Handwerksaufträge zuständig und Jenny erledigte… na nennen wir es mal Büroarbeit. ¾ der Arbeitszeit flirtete sie in irgendwelchen Chats herum. Nach getaner Arbeit ging Schatzi jeden Nachmittag noch ins Fitnessstudio und kam meist zwischen 17:00 und 18:00 Uhr nach Hause. Um diese Zeit hatte das Essen auf den Tisch zu stehen. Wenn nicht, nahm er Jenny den Kuschelteddy weg, den sie so liebte. Ein Weihnachtsgeschenk hatte Schatzi schon besorgt, niegelnagelneue Topflappen. Schatzi war sicher, dass Jenny sich darüber freuen wird. Schon oft hatte sie sich die Hände am Topf verbrannt, so ungeschickt wie sie war. Damit sollte nun Schluss sein.
Ob das Weihnachtsfest von Jenny und Schatzi harmonisch wird und sich Jenny über das Geschenk freut? Das bleibt abzuwarten…
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Hasal, Jenny, Bibi86

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #408
Bibi86 antwortete auf Dezember 2019
Anfang März : Das alte betagte Fräulein Jenny saß gerade gemütlich in ihrem Schaukelstuhl beim Topflappen stricken, als sie plötzlich ein Geistesblitz durchzuckte. In ihrem Alter kommt das ja nicht mehr so oft vor, deshalb auch außergewöhnlich. Oh mein Gott, es muss doch schon Advent sein, ich muss die Krippe aufstellen. So im Gedanken legte sie ihre Topflappenstrickerei zur Seite und wuchtete sich behende mit einer Dauer von 10 Minuten aus ihrem Schaukelstuhl. Sorgsam wie sie nun mal war und genauso blind, kramte sie jedes Figürchen aus der Schublade hervor. Jede Figur entlockte ihr ein kleines Lächeln, da sie sehr in ihrer Erinnerung schwelgen konnte. Ach ja, da ist ja Fizzy, der Kleine Esel war das Alphatier im Stall und wurde sorgfältig neben dem Ochsen aufgestellt. Oh Josef geben wir hierhin und Maria da. Es machte nichts das Josef und Maria zwei kleine Jägermeister Fläschchen waren, wie gesagt ihre Sicht war nicht mehr so gut, es folgten noch diverse wollknäuel, die als Schafe dienten, ein rauchende Engel, Batman und Robin und ein Lego Männchen als Jesus. Am Ende kam noch ein 20 Jahre alter Keks als Stern hinzu. Als Jenny ihr Werk betrachtete, seufzte sie zufrieden, setzte sich wieder in den Stuhl und nahm ihr Strickzeug. So, dachte sie sich, jetzt kann Weihnachten kommen. 
Folgende Benutzer bedankten sich: Fizzy Lemon, Hasal, Jenny, Freundchen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #409
Bibi86 antwortete auf Dezember 2019
Knödelmaier tsssss 
Folgende Benutzer bedankten sich: Hasal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #410
Jenny antwortete auf Dezember 2019
Komm Du mir mal heim Fräulein,alt und sehbehindert,Dir werd ich es zeigen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hasal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.223 Sekunden
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren