Gebratene Forelle mit Mandelbutter und Schnittlauchkartoffeln

3 Jahre 8 Monate her #706
Gebratene Forelle mit Mandelbutter und Schnittlauchkartoffeln wurde erstellt von Fizzy Lemon
Zutaten (für 2 Personen):
∙ 500 g Kartoffeln, fest kochend
∙ etwas Salz
∙ 2 frische Bachforellen
∙ etwas Pfeffer aus der Mühle
∙ 1-2 EL Mehl
∙ 3 EL Butterschmalz
∙ 2 EL Mandeln, gehobelt
∙ 1 Schalotte
∙ 1/2 Bund Schnittlauch
∙ 3 EL Butter
∙ 1 Zweig Zitronenthymian
∙ 100 ml trockener Wermut

Zubereitung:
Kartoffel schälen, in Salzwasser weich kochen und dann abschütten.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Forellen gut waschen und trocken tupfen. Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und dann überschüssiges Mehl abklopfen.
In einer ausreichend großen, hitzebeständigen Pfanne die Forellen mit 3 EL Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dann in den vorgeheizten Ofen geben und noch ca. 8 Minuten fertig garen.

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Schalotte schälen und fein schneiden.
Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und fein schneiden.
Die gegarten Forellen auf einer Platte anrichten und 5 Minuten mit Alufolie abgedeckt ziehen lassen.
Die geschnittene Schalotte mit 1 EL Butter in der Fischpfanne anschwitzen, Thymianzweig dazugeben und mit Wermut ablöschen. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 EL kalter Butter die Sauce binden, Mandeln untermischen.
Für die Kartoffeln 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, weich gekochte Kartoffeln und Schnittlauch zugeben und warm schwenken.
Die Fische mit den Kartoffeln anrichten, die Sauce über die Fische gießen und servieren.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren