Registrierungshinweis

Einen neuen Benutzeraccount legen Sie bitte über das Registrierungsformular der Community unter Community an. Danke.


Einige Blogbeiträge werden nur eingeloggten Mitgliedern angezeigt.

3 Minuten Lesezeit (549 Worte)

Neues von der kleinen Hexe Jen - Der Wahlkampf 4

 Am Sonntagmorgen erwachte auch die rasende Reporterin Remi Pfannwend wieder aus ihrem Pilzlikör Koma. Ihr Schädel brummte noch ziemlich doch ein Sprung unter die Dusche sollte ihr Linderung bringen. Schnell schlüpfte sie in ihre Kleidung, denn sie durfte auf keinen Fall den Start des Wettlaufes verpassen zwischen den beiden Bürgermeisteramtskandidaten.

Unter Außerachtlassung sämtlicher Verkehrsregeln schaffte sie es noch pünktlich dort zu sein. Als ersten schnappte sie sich Herrn Freundlich, der ihr gerne für ein Interview Rede und Antwort stand.

"Herr Freundlich, wie hoch sind ihre Chancen diesen Lauf zu gewinnen ?" fragte sie ihn.

"Nun, gute Frau" antwortete er.

"Von laufen kann hier keine Rede sein, es handelt sich hier um ein Hochgeschwindigkeitsrennen" 

"Ich für meine Person sehe mich schon nach wenigen Metern, recht weit vorne, der Sieg meinerseits ist also nur reine Formsache" sagte er hochnäsig.

Sie bedankte sich bei Herrn Freundlich für das Gespräch und ging dann rüber zur kleinen Hexe die noch ein paar Dehnübungen machte.

"Hallo Fräulein Jen" sagte sie

"Haben sie noch ein paar Minuten für mich".

"Klar" sagte sie freudig lächelnd.

"Wie stehen ihre Chancen auf einen Sieg"

"Nun ja, schauen sie sich den Hefekloß doch nur an, wenn er das Ziel erreicht, fresse ich meinen Besen und der war echt teuer"

Remi grinste, bedankte sich und machte sich auf zum Startplatz, wo bereits die DäMone mit der Startpistole wartete.

Als erster erschien Herr Freundlich, in seinem hautengen rosa Dress sah er zum schießen aus, ein Relikt aus der Aerobic Zeit, lässig das Schweißband um die Stirn und als wenn das nicht schon genug wäre, trug er an den Waden von seiner Mama selbst gestrickte Stulpen. So manch ein Zuschauer konnte sich ein lachen kaum verkneifen.

Dann betrat die kleine Hexe den Ort des Geschehens, sie sah in ihrer Leggins die sich eng an ihren Körper schmiegte sehr sexy aus. Auch ihr Oberteil betonte extrem ihre weiblichen Rundungen. Bei dem Anblick musste selbst Herr Freundlich schlucken.

Endlich war es soweit, die beiden nahmen die Startposition ein und die kleine DäMone gab das Kommando.

"Auf die Plätze, fertig.....los" 

Die DäMone drückte ab und durch den Rückschlag flog sie meilenweit nach hinten.

Herr Freundlich rannte sofort los und übernahm die Spitze, die kleine Hexe konnte aber rasch auf schließen und lief lässig neben ihm her. Immer wieder warf Herr Freundlich einen Blick zur Seite, doch sie war immer da, so sehr er auch lief. Der Schweiß rann ihm in Strömen von der Stirn sein Atem ging immer schneller. Die kleine Hexe hatte nun schon einen satten Vorsprung. Herr Freundlich wurde immer langsamer, er bekam Seitenstechen, es wurde ihm ganz Schwummerig dann sackte er zusammen. Die Hexe Jen blieb sofort stehen und lief eiligst zurück um ihm Erste Hilfe zu leisten. Sie kniete sich neben ihn und gab ihm einen Schluck aus ihrer Wasserflasche. Er schenkte ihr einen dankbaren Blick.

"Wie lange sind wir denn schon gelaufen" sagte er mit schwacher Stimme.

Die Hexe schaute auf ihre Uhr und sagte zu ihm.

"Das waren jetzt gut 3 Minuten"

"Ach doch solange schon" dann wurde er Ohnmächtig.

Der Krankenwagen der rasch gerufen wurde brachte ihn ins nächste Hospital, wo man ihn schnell wieder auf die Beine brachte. Zu seinem Ärgernis musste er sich das Zimmer mit der kleinen DäMone teilen, die sich beim Flug den Arm gebrochen hatte.


„Nur ein bisschen XXL“
Neues von der kleinen Hexe Jen - Der Wahlkampf 3

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Fizzy Lemon am Dienstag, 28. November 2023 06:40

Laaaaaaaaaaach

Laaaaaaaaaaach
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 27. Februar 2024

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://lunaria-galaxie.de/

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren